nordkapdenkmal

Nordische Impressionen
Nordkap,Hurtigruten,Lofoten

 

14 Tage:Di.31.07.-Mo.13.08.18

 

 vorläufiges Programm! Endgültiges erfolgt Anfang Januar! Stand: 27.10.17

 

Infoabend: Mo. 29.01.2018 in Göppingen, Frisch Auf Gaststätte, Einlass 18.30 Uhr, Beginn 19.00 Uhr

 --> um Anmeldung wird gebeten

 

< ausführliches PDF drucken >


                                                  

Exklusive Sonderreise mit Bus & Schiff

 

Nordische Impressionen


Nordkap und Lofoten mit Schiff Hurtigruten
   
14 Tage: Di. 31.07. – Mo. 13.08.2018

 

Frühbucher-Rabatt bis 15.02.18 - 25 € pro Person!

 

Wenn Wolken das Meer mit einem farbenfrohen Himmelsteppich überziehen und die Mitternachtssonne ihren tiefsten Stand erreicht hat, gibt es kaum einen eindrucksvolleren Ort auf Erden. Weiter gen Norden können Sie auf dem europäischen Festland nicht gelangen.
Sie sind am Ende der Welt. Der erste Tourist gelangte im Jahre 1664 hierher –
und ein anhaltender Strom neugieriger Besucher folgt ihm seitdem.
Menschen aus allen Teilen der Welt bringen Tage und Wochen damit zu, hierher zu reisen,
um die Freiheit und die Nähe zum hohen Norden zu erleben.

 

 

1. Tag Dienstag, 31.07.2018: Anreise Kiel - Fähre - Göteborg
Abfahrt:  05.00 Uhr ab Göppingen, EWS-Arena, Parkplatz Lorcherstr.
- weitere Zustiege zwischen Ebersbach und Geislingen -
Anreise nach Kiel zu einem ganz besonderen Erlebnis auf der Reise nach Göteborg mit der Stena Line. Passage um ca. 18.45 Uhr. Nach dem Sie Ihre Kabinen belegt haben, haben Sie die Gelegenheit, über Deck zu bummeln. Hier finden Sie Restaurants und Bars. Lassen Sie den Abend mit Musik in der Bar ausklingen oder besuchen Sie das Bordkino. Übernachtung & Dinner an Bord.

 

2. Tag Mittwoch, 01.08.2018: Fähre - Göteborg - Stockholm - Fähre - Turku
Nach dem skandinavischen Frühstücksbuffet Ankunft in Göteborg gegen 09.15 Uhr.
Göteborg ist eine weltoffene Stadt mit großem kulturellem Angebot und mit etwa 500.000 Einwohnern
die zweitgrößte Stadt Schwedens.
Ihre Etappe führt Sie nun über Boras nach Jönköping, einer Stadt an der Südspitze des Vättersee.
In einer alten Streichholzfabrik kann man heute das weltweit einzige Streichholzmuseum besuchen. Entlang des Seeufers fahren Sie in das hübsche Städtchen Gränna, von dem man einen schönen Blick auf die Insel Visingsö hat. In Gränna wird Schwedens berühmteste Süßigkeit hergestellt - die roten-weißen Zuckerstangen Polkagrisar.
Im weiteren Verlauf der Strecke überqueren Sie den berühmten Götakanal, der Göteborg mit Stockholm verbindet und erreichen die schwedische Hauptstadt: Stockholm ist die größte Stadt Skandinaviens und liegt wunderschön, verteilt auf 14 Inseln an der Ostsee.
Sie bietet ihren Besuchern zahlreiche prachtvolle Bauten, interessante Museen und eine wunderschöne Altstadt. Ein lohnendes Ausflugsziel ist der so genannte Schärengarten mit einem Gewirr aus abertausenden Inseln.
Bei einer Stadtführung lernen Sie Stockholm näher kennen.
Anschließend Einschiffung zur Überfahrt mit der Viking Line nach Turku. Genießen Sie dieses große Hotelschiff mit all seinen erstklassigen Einrichtungen wie Restaurants, Bars, Saunen, Shops, Disco, Cafeteria. Übernachtung & Dinner an Bord.


3. Tag Donnerstag, 02.08.2018: Turku - Helsinki - Laukaa
Ankunft in Turku am Morgen. Turku war bis 1812 die Hauptstadt Finnlands.
Zu den bedeutendsten Bauwerken der Stadt zählen die Burg von Turku, deren älteste Teile aus dem 13. Jh. stammen und der Dom - das Nationalheiligtum. Durch den äußersten Süden Finnlands führt ihre Reise nun weiter Richtung Osten. Espoo, die zweitgrößte Stadt Finnlands, ist mit Helsinki zusammengewachsen und zählt zur "Hauptstadtregion". Im Exhibition Center WeeGee findet man gleich fünf Museen, u.a. das Spielzeugmuseum und das Finnische Uhrenmuseum. Helsinki ist nun nicht mehr weit. Die finnische Hauptstadt liegt an der Nordküste des Finnischen Meerbusens, ihr vorgelagert ist ein Archipel aus mehr als 300 Schäreninseln. Gegründet wurde Helsinki im Jahre 1550 vom Schwedenkönig Gustav Vasa I. unter dem Namen Helsingfors. Übrigens ist Helsinki noch heute eine zweisprachige Stadt - knapp 7 % der Einwohner sprechen Schwedisch. Bei einer Stadtführung lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen,
u.a. die Domkirche, den Senatsplatz, die Felsenkirche und das Parlament.
Anschließend haben Sie noch Zeit zum Bummeln.
Järvenpää, ca. 40 km nördlich von Helsinki, war einst die Heimat des berühmten finnsichen Komponisten Jean Sibelius. Zusammen mit seiner Frau lebte er bis zu seinem Tod im Jahre 1957 in der Villa Ainola - heute befindet sich hier ein Sibelius-Museum. Weiter nördlich, im bekannten Wintersportzentrum Lahti, können Sie die Skisprunganlagen und das Skimuseum besuchen.
Über Heinola führt Ihre die Reise nach Jyväskylä, der Hauptstadt der Provinz Mittelfinnland.
Das Stadtbild wurde stark durch den Architekten Alvar Aalto geprägt, der hier über dreißig Gebäude entworfen hat. Ein paar Kilometer nördlich liegt Ihr heutiger Übernachtungsort, Raum Laukaa.

 

4. Tag Freitag, 03.08.2018: Laukaa - Rovaniemi - Luosto
Ihr Weg führt Sie weiter durch die finnische Seenplatte mit ihrem reizvollen Mosaik aus Wasser, Inseln und Wäldern. Am Bottnischen Meerbusen liegt Oulu, die größte Stadt Nordfinnlands. Sehenswert sind u.a. der Dom, das hübsche Rathaus und das außerhalb gelegene Freilichtmuseum Turkansaari mit ca. 40 historischen Holzgebäuden. Dieses zeigt auf anschauliche Weise das harte Leben vergangener Zeiten.
Weiter geht es über Kemi - bekannt für seine Edelsteingalerie mit einer der größten Edelsteinsammlungen Europas - ins Landesinnere. Die Route folgt nun dem Kemijöki, dem längsten Fluss Finnlands. Rovaniemi ist die bedeutendste Stadt Finnisch Lapplands, sie wurde stark durch den berühmten Architekten Alvar Aalto geprägt. Besuchen kann man das "Arktikum" mit Ausstellungen zur Natur und Kultur der arktischen Region oder Sie statten am Polarkreis, ca. 8 km weiter nördlich, dem ganzjährig geöffneten Weihnachtsmanndorf einen Besuch ab. Hier können Sie in zahlreichen Shops Souvenirs einkaufen und auf dem Postamt schon Ihre Weihnachtspost aufgeben. Sie folgen der Eismeerstraße und erreichen bald Luosto. Das Wintersportzentrum liegt am gleichnamigen, 514 m hohen Fjell, am Rande des Pyhä-Luosto-Nationalparks.
Einige Kilometer entfernt kann man die Lampivaara Amethyst Mine besuchen und Interessantes über diese schönen violetten Edelsteine erfahren. Natürlich dürfen Sie auch selbst nach einem Glücksstein suchen.
In der Umgebung liegt auch der Pyhä-Luosto Husky- und Rentierpark. Hier kann man das ganze Jahr über Schlittenhunde und Rentiere sehen. Übernachtung in Luosto oder Umgebung.

 

5. Tag Samstag, 04.08.2018: Luosto - Honningsvag - Nordkap
Über Ivalo, dem größten Ort im Norden Lapplands und vorbei am Inari See, dem "Heiligen See der Samen" geht es weiter nach Inari. Hier befindet sich Siida, das Nationalmuseum der finnischen Samen (fakultativ vor Ort). Bei Karigasniemi passieren Sie dann die Grenze zu Norwegen. Karasjok ist ein Zentrum der norwegischen Samen und liegt am östlichen Rand der Hochebene Finnmarksvidda. Die größte Attraktion ist der Sapmi-Themenpark, in dem man die Kultur, Geschichte und Mythologie des samischen Volkes erleben kann. Im traditionellen Restaurant "Storgamme" - einer originalgetreu nachgebauten samischen Torfhütte - werden lokale Spezialitäten serviert (Eintritt Sapmi und Mittagessen gegen Aufpreis).
Im Zentrum vom kleinen Städtchen Honningsvag können Sie sich auf ein Erlebnis der ganz besonderen Art freuen: der Besuch der nördlichsten Eisbar der Welt!
Während andere Ice Bars aus industriell hergestelltem Eis bestehen, erleben Sie hier ein Stück echte Arktis. Die Besitzer der Ice bar brechen das benötigte Eis nämlich jedes Jahr im Frühjahr neu aus den
zugefrorenen, einsamen Seen Lapplands. Damit Sie auch bei knackigen -5 Grad nicht ins Frösteln kommen, werden Sie mit Thermokleidung ausgestattet und können sich so einen Film über den Aufbau der Ice bar ansehen. Anschließend gibt es für Sie einen "coolen Drink", stilecht serviert in einem Flas aus Eis.
Am Abend steht dann einer der Höhepunkte Ihrer Reise auf dem Programm:
Der Besuch des etwa 300 m steil aus dem Eismeer aufragenden Nordkapfelsens und hoffentlich auch der einmalige Anblick der Mitternachtssonne. Die Nordkaphalle, die zum Teil unterirdisch in den Fels gebaut wurde, bietet unter anderem eine Aussichtsplattform, eine Ausstellung über die Geschichte des Nordkaps, ein Restaurant und eine Bar. Im Postamt können Sie Briefmarken sowie ein Nordkap-Zertifikat erwerben und einen speziellen Poststempel erhalten. Ein spektakulärer Film auf Panorama-Leinwand nimmt Sie mit auf eine Reise durch die vier Jahreszeiten. Übernachtung in Honningsvag oder Umgebung.

 

6. Tag Sonntag, 05.08.2018: Honningsvag - Storslett
Sie verlassen die Nordkapinsel wieder und fahren durch den Tunnel zurück zum Festland.
Über die waldlose Halbinsel Sennalandet erreichen Sie Alta, berühmt für die Felsritzungen (Weltkulturerbe!) und die neue spektakuläre Kathedrale der Nordlichter. Durch die zerklüftete nordnorwegische Fjordlandschaft geht es weiter nach Süden, unterwegs genießen Sie einen großartigen Ausblick auf den Kvaenangenfjord. Ihr Tagesziel ist Storslett, Ausgangspunkt für (zeitaufwändige) Ausflüge in den Reisa Nationalpark. Übernachtung im Raum Storslett.

 

7. Tag Montag, 06.08.2018: Storslett - Tromsö - Harstad
Entlang der wildzerklüfteteten nordnorwegischen Küste fahren Sie nach Olderdalen. Sie überqueren den Lyngen- und den Ullsfjord mit zwei kurzen Fährpassagen und erreichen das "Tor zum Eismeer" - Tromsö. Die nördlichste Universität der Welt, die nördlichste Brauerei der Welt, die weithin bekannte Eismeerkathedrale, die eigentlich Tromsdalen Kirke heißt, oder das arktische Erlebniszentrum Polaria – Tromsö hat einiges zu bieten. Die lebhafte Stadt liegt auf einer Insel, eine eindrucksvolle Brücke verbindet sie mit dem Festland. Berühmte Polarforscher wie Nansen und Amundsen starteten ihre Expeditionen in Tromsö; spannende Ausstellungen hierzu findet man im Polarmuseum.
Entlang des Balsfjordes geht es weiter nach Süden. Sie erleben die zerklüftete nordnorwegische Fjordlandschaft und können bei genügend Zeit einen Abstecher zum National-Wasserfall Malselvfossen und zum Polarzoo von Bardu machen. Vorbei am Ofotfjorden geht es weiter auf die Insel Hinnoya, der zweitgrößten Insel Norwegens. Im Nordosten liegt die Stadt Harstad - hier kann man die „ Anna Rogde" bewundern, einen Zwei-Mast-Schoner aus dem Jahre 1868, außerdem die Adolfkanone aus dem 2. Weltkrieg - eine der weltweit größten ihrer Art - und das Trondenes Heritage Center, in dem Sie Geschichte multimedial erleben können. Übernachtung im Raum Harstad.

 

8. Tag Dienstag, 07.08.2018: Harstad - Hurtigruten - Lofoten
Heute lernen Sie eines der Postschiffe der Hurtigruten und eine der schönsten ihrer Teilstrecken kennen und werden begeistert sein. Postdampferfahrt ab Stokmarknes nach Svolvær. Am Ende der Strecke erreichen Sie ein weiteres Highlight dieser Reise: die Lofoten. Diese 140 km lange Inselkette mit zahlreichen Fischerdörfchen und hohen, bizarren Felsformationen, befindet sich 220 km nördlich des Polarkreises. Übernachtung im Raum Henningsvaer.

 

9. Tag Mittwoch, 08.08.2018: Lofoten - Bodö
Entdecken Sie heute die atemberaubende Schönheit der Lofoten bei einer Führung.
Es lohnt ein Abstecher zum Strand von Haukland – einem der schönsten Strände Norwegens!
Ganz im Süden liegt der kleine Fischerort Ort A, in dem zahlreiche Häuser unter Denkmalschutz stehen.
Besuchen Sie hier das Stockfischmuseum (fakultativ vor Ort) und erfahren Interessantes über die große Bedeutung des Lofotfischfangs für die Inseln. Von Moskenes setzen Sie schließlich mit einer Fähre nach Bodö auf das Festland über (Dauer ca. 4 Std.). Landschaftlich liegt Bodö sehr schön: Zackige Berge ragen direkt aus dem Meer auf, oft schneebedeckt bis in den Sommer. Der Gezeitenstrom Saltstraumen, ca. 30 km östlich der Stadt, ist zum Gezeitenwechsel ein einmaliges Naturschauspiel. Übernachtung im RaumBodö.

 

10. Tag Donnerstag, 09.08.2018: Bodö - Küstenstrasse - Sandnessjöen
Erleben Sie heute einen weiteren Höhepunkt Ihrer Reise.
Ihr Weg führt sie über die Küstenstrasse, die RV 17, nach Sandnessjöen. Abseits der üblichen Nord-Süd-Route überqueren Sie abermals den Polarkreis und lernen die Norwegische Küste in ihrer Ursprünglichkeit kennen. Spannende Streckenabschnitte wechseln mit zahlreichen Fährüberfahrten, die Zeit für unvergessliche Eindrücke lassen. Übernachtung im Raum Sandnessjöen.

 

11. Tag Freitag, 10.08.2018: Sandnessjöen - Trondheim
Sie folgen weiterhin der Küstenstraße in Richtung Süden... Übernachtung in Trondheim oder Umgebung.

 

12. Tag Samstag, 11.08.2018: Trondheim - Hamar
Dichte Wälder, rauschende Flüsse und die einsame Landschaft des Dovrefjells erleben Sie auf Ihrem Weg nach Süden. Das Dovrefjell wird dominiert vom 2286m hohen Snöhetta und ist bekannt für seine Moschusochsenherde - die einzige auf dem europäischen Festland. Über Dombas und vorbei am Rondane Nationalpark kommen Sie in das Gudbrandsdal, das von einer gut erhaltenen Bauernkultur gekennzeichnet ist. In Ringebu kann man die Stabkirche bewundern (kurzer Abstecher), bevor Sie Lillehammer erreichen. Das Städtchen wurde durch die Olympischen Winterspiele 1994 weltweit bekannt, die olympischen Anlagen können besichtigt werden. Besonders sehenswert in Lillehammer ist Maihaugen, eines der schönsten und größten Freilichtmuseen des Landes mit etwa 170 historischen Gebäuden.
Die Route führt nun weiter entlang des Mjösasees, dem größten See Norwegens, nach Hamar. Die Stadt ist bekannt für das Hedmarksmuseum mit der Domruine und die architektonisch interessante Olympia-Halle, die wie ein umgedrehtes Wikingerschiff aussieht. Übernachtung im Raum Hamar.

 

13. Tag Sonntag, 12.08.2018: Hamar - Oslo - Fähre - Kiel
Fahrt in die norwegische Hauptstadt. Oslo liegt sehr schön am Oslofjord, umgeben von den Wäldern der Nordmarka. Man findet hier eine wunderbare Verbindung von Natur und kulturellen Sehenswürdigkeiten, wie z.B. das königliche Schloss, den Vigeland-Park mit seinen eindrucksvollen Skulpturen, die Sprungschanze auf dem Holmenkollen, die spektakuläre neue Oper oder die Festung Akershus. Bekannt ist Oslo auch für seine Museen. Auf der Halbinsel Bygdöy befinden sich gleich mehrere in unmittelbarer Nachbarschaft, u.a. das Fram-Museum mit dem berühmten Polarschiff Fram.
Empfehlenswert ist auch ein Bummel durch das moderne Viertel Aker Brygge mit seiner hübschen Uferpromenade und zahlreichen Geschäften, Restaurants und Cafés.
Bei einer Stadtführung lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt näher kennen. Am Mittag Fahrt zum Hafen der Color Line zur Fährpassage nach Kiel.
Abfahrt des Schiffes gegen 14.00 Uhr. Genießen Sie den schönen Ausblick auf die Stadt und den idyllischen Oslofjord vom Sonnendeck. Übernachtung & Dinner an Bord.

 

14. Tag Montag, 13.08.2018: Kiel - Heimreise
Nach Ihrem Frühstück an Bord Ankunft und Ausschiffung in Kiel gegen 10.00 Uhr. Sie treten nun die Heimreise mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck an.

 

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

 

Busleistung:

» Fahrt im modernen Reisebus mit Klimaanlage, WC, Küche, GPS, DVD etc.

 

Fährüberfahrten:

»   3 x Fahrüberfahrten Kiel-Göteborg und Stockholm-Turku sowie Oslo-Kiel
inkl. 2-Bettkabine DU/WC innen sowie
inkl. Frühstücksbuffet
inkl. Dinner-Abendessen an Bord
»   7 x Innernorwegische/finnische Fähren:
Olderdalen-Lyngseidet, Svensby-Breivikeidet, Stokmarknes-Svolvaer
Moskenes-Bodö, Foröy-Agskardet, Jektvik-Kilboghamn, Nesna-Levang

 

Hotelübernachtungen:
» 10 x Übernachtung/Frühstück in guten Mittelklassehotels
» 10 x Abendessen im Rahmen der Halbpension (Buffet oder 3-Gang-Menü)

 

Stadtführungen:
»   4 x Stadtführungen: Stockholm, Helsinki, Oslo, Führung Lofoten

 

Weitere Leistungen:
»   1 x Nordkap-Gebühr
»   1 x Eintritt, Diashow, alkoholfreies Getränk, warme Leih-Kleidung
»   1 x Nordlandfahrer-Urkunde für jeden Gast     sowie »   1 x eine Landkarte pro Zimmer

 

Preis pro Person im DZ    2795,- €    EZ- & Kabinen-Zuschlag    655,- €

 

Buchbare Zusatzleistungen pro Person:
»   Außenkabine Doppel        80,- €    

»   Außenkabine Einzel        111,- € (nur begrenzt verfügbar)

 

- Personalausweis erforderlich, Mindestteilnehmerzahl bis 8 Wochen vor Reisebeginn: 20 Personen -

10765

 

 

 2020674

 

 

2034083

 


buchung

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 08.00 h – 12.30 h
  13.30 h – 17.00 h
Sa.       08.30 h – 12.30 h

 

Allmendinger Reisen

Daimlerstr. 25

73037 GP-Ursenwang

 

Fon 07161-811550

Fax 07161-83539

info@allmendinger-reisen.de

Gruppenreise-Planer

0.6E92OpenElementFieldElemFormatjpg

Bauer Sprachreisen

Bauer Sprachreisen

Facebook

FB FindUsOnFacebook-114

Online Flyer


Jahresflyer 2017


Fordern Sie unseren Flyer an, senden Sie uns eine Nachricht!